Kooperationspartner der Wilhelm-Stemmer-Stiftung

Kooperationen mit Fördervereinen

 


Mit einer Hand lässt sich kein Knoten knüpfen.
(Mongolisches Sprichwort)

Wir fördern verschiedene Projekte und Institutionen im süddeutschen Raum, um Kinder frühzeitig für technische Zusammenhänge und Phänomene zu begeistern. Das Engagement der Pädagogen und Betreuer vor Ort ist dabei oft grenzenlos, aber auch sehr aufwändig. Auch mit Hilfe verschiedener Organisationen und Vereinen versuchen wir Bildungseinrichtungen professionell zu unterstützen, um unsere Projekte zügig und nachhaltig umzusetzen.

 

Science-Lab e.V.

Science-Lab ist eine unabhängige Bildungsinitiative und bietet Kindergärten und Schulen Kinderkurse und Weiterbildungen für Erzieher an. Die Idee ist, dass Kinder über ihre Neugier und ihr Interesse an Fragen aus Natur, Technik und Umwelt positive Lernerfahrungen machen, Lernen lernen und Selbstvertrauen aufbauen. So soll ein Grundstein dafür gelegt werdeb, dass sich mehr junge Menschen für naturwissenschaftliche und technische Berufe entscheiden und Naturwissenschaften eine Stärkung im gesamtgesellschaftlichen Interesse erfahren. Durch die finanzielle Unterstützung von Science-Lab wollen wir mit qualifizierten Erziehern eine breitere Wirkung erzielen als bei der Direktunterstützung.

Science Lab e.V.

 

Roberta - Fraunhofer IAIS

In der Initiative „Roberta – Lernen mit Robotern“ der Fraunhofer IAIS werden Lehrer bei der Wissensvermittlung in den MINT-Fächern für die Klassenstufen 5 bis 10 unterstützt. Zentrales Element ist ein gendersensitives Schulungsprogramm, das in ganz Deutschland und einigen europäischen Ländern einheitlich und qualitätsgesichert von speziell ausgebildeten Roberta-Coaches durchgeführt wird. Jährlich werden eurpopaweit mehr als 35.000 Kinder und Jugendliche in über 600 dokumentierten Roberta-Kursen gefördert. Die Wilhelm Stemmer-Stiftung unterstützt dieses Großprojekt regional mit diversen Kursen in Bayern und spendet dazu entsprechende Bausätze mit Lego-Robotern, um Mädchen wie Jungen nachhaltig für Informatik, Technik und Naturwissenschaften zu interessieren und zu motivieren.

Roberta

 

FabLab München e.V.

Das FabLab München ist ein gemeinnütziger Verein, der allen Interessierten eine innovative Arbeitsumgebung in Form einer „Offenen Werkstatt“ bereitstellt. Hier bekommen Mitglieder Zugriff auf die FabLab-Werkstatt mit ihrer Ausstattung an computergesteuerten Produktionsmaschinen. Die Räumlichkeiten stehen aber auch für Interessierte und Schulklassen im Rahmen von Workshops, Kursen, Vorträgen und Ausstellungen zur Verfügung. FabLab geht auch an Schulen und gibt Kurse mit Lego-Robotern und Experimenten. Wir unterstützen FabLab München finanziell bei Beschaffung von Lego Mindstorm Robotern, 3D-Druckern und mit Honorarmitteln für die Durchführung von Projektstunden an verschiedenen Schulen.

FabLab München

Haus der kleinen Forscher

Das Haus der kleinen Forscher ist ebenfalls eine gemeinnützige Stiftung und wird vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung gefördert. Das „Haus der kleinen Forscher“ unterstützt pädagogische Fachkräfte dabei, den Forschergeist von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter qualifiziert zu begleiten und ist mittlerweile die größte Frühbildungsinitiative Deutschlands. Mehrere kleine Projekte wurden bereits mit einem der „Häuser der kleinen Forscher“ verwirklicht. In der Unterstützung dieser Stiftung erwarten wir eine größeren Multiplikationseffekt, als wir ihn durch Eigeninitiative erreichen können.

Haus der kleinen Forscher

 

Förderverein Eichenau

Der gemeinnützige Förderverein „Josef-Dering-Schule“ in Eichenau ist eine sehr engagierte Initiative von Schülereltern dieser Grundschule, der seit dem Jahr 2011 besteht und bereits 78 Mitglieder hat. Die Ziele sind die personelle, ideelle und finanzielle Unterstützung der eigenen Schule, die Förderung von Initiativen zur Stärkung der Sozialkompetenz der Kinder, sowie die Förderung von Bildungsmaßnahmen für Lehrer und Schüler. Wir unterstützen den Förderverein mit Ihrer Arbeitsgruppe Physik, u.a. bei der Beschaffung von Lern-, Lehr- und Anschauungsmaterial, das nicht von der Schule gestellt werden kann.

Förderverein Eichenau

 

Deutscher Amateur Radio Club FFB

Seit 1972 existiert dieser Ortsverband des DARC und hat derzeit 156 Mitglieder, darunter 48 Jugendliche. Bei den Bastelnachmittagen für Kinder und Jugendliche werden die jungen Teilnehmer für moderne Technik begeistert und mit den Grundlagen der Elektronik vertraut gemacht. Einige der Teilnehmer haben bereits ihre Prüfung zum Funkamateur abgelegt. Die Initiative, Jugendliche an moderne Elektronik heranzuführen und zu begeistern, ist unsere Motivation den DARC Fürstenfeldbruck zu unterstützen.

DARC Fürstenfeldbruck

 
  • 1

Wilhelm Stemmer-Stiftung
Bothmerstr. 16
80637 München
Tel: 089 130 39 418
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Nichts auf der Welt ist so kraftvoll wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist."
(Victor Hugo)